Es ist wieder Mal passiert, denn er stand unter Druck
Ihm ist nur seine Hand ausgerutscht
Was ist denn schon dabei, wenn er mich ganz bisschen schubst?
Ich hatte wirklich lang nicht geputzt
Das ist doch keine echte Gewalt
Ich bin nur von der Treppe gefallen
Klar, dass ich ihm jetzt nicht gefall’
Ich bin selber schuld, weil ich meine Fresse nicht halt’
Halt, halt, ihr kennt ihn alle nicht
Der ganze Stress nimmt ihn nur mit
Es tut ihm leid und er kämpft wieder mit sich
Immer, wenn er mir verspricht, er ändert sich für mich
Ich war einfach ein Idiot
Er war nur überfordert und meinte es nicht so
Ich hätt’ ihn niemals reizen sollen, no
Mich nimmt doch heute keiner mehr mit Sohn
Hach, das war doch nur einmal
Setz’ die Sonnenbrille auf und alles ist normal
Ich kann den blauen Fleck doch mit Farbe übermalen
Ich verstehe seine Lage doch total
Er war halt leider besoffen
Er hat mich doch nur ganz leicht getroffen
Du denkst, du kannst nur weinen und hoffen
Aber bist nicht allein, von drei Frauen ist eine betroffen
Und jetzt atme durch und wart, was gesagt ist, ist gesagt
Jede Narbe, jeder Schlag, er verharmlost nur die Tat
Hat als Vater schon versagt, denk nicht mal darüber nach
War nur grade kurz in Rage, als er in den Magen trat
Die Beleidigungen täglich, ein Life so wie im Käfig
Wunden heilen doch ein wenig, aber leider nur nicht seelisch
Tief in dir drin hat sich der Zweifel schon erledigt
Die Gemeinheiten sind eingebrannt, sie bleiben dir für ewig
Er kennt nicht dein’ Wert, verdrängt sich sein’ Schmerz
Er denkt sich, meist lenkst du ein und schenkst ihm dein Herz
Du fängst dir eine, denn er schreit, dann nimmt ihn endlich einer ernst
Und du denkst vielleicht, er merkt’s, wenn er Menschlichkeit erfährt
Aber nein, er ist doch nur ein peinlicher Typ
Der mit der Kränkung nur ablenken muss, wie klein er sich fühlt
Der sich an Schwächeren nur rächen will, so feige und kühl
Doch dich wird keiner mehr verprügeln, denn die Scheiße genügt
Und ich weiß, wie du dich fühlst, nämlich alleine gelassen
Hast Angst das Schwein zu verlassen und solo weiterzumachen
Sei gelassen, er wird dir nie wieder eine verpassen
Lasst euch nicht ein auf Hass, denn wir machen gemeinsame Sache
Habt ihr Ärger überall, lasst euch das ehrlich nicht gefallen
Und sehr bald haben wir so ‘n Kerl nicht mehr am Hals
Manchmal ist das Leben härter als Asphalt
Doch gemeinsam sind wir stärker als Gewalt

(c) Christian Dema / Ekrem Bora