Und wieder finde ich nicht in den Schlaf. Den ich schon hatte, weil ich ihn brauchte. Weil die Gedanken schon wieder kreisen und das Drängen zu mächtig wird, die Ideen gleich wieder umzusetzen. Die Bilder, die im Kopf entstehen sind schneller als die Texte dazu. Sie müssen raus, müssen Realität werden, sonst sind sie vergessen oder arbeiten weiter, tiefer und länger im Kopf. Kann man Bilder so einfach übersetzen, so einfach in Buchstaben fassen? Kann… weiterlesen

Oktober, nun ist schon Oktober und das Jahr schon wieder im letzten Quartal. «…wie doch die Zeit vergeht» – diese Phrase, wer kennt sie nicht. Und doch – ist es nicht so? Als wir Kinder waren, waren die Tage unendlich lang – und jetzt? Wie schnell ist doch so ein Tag vorbei, vielleicht auch unnütz vergangen? An meiner Pinnwand hängt ein Gutschein meiner Familie «Wir wünschen Dir Zeit». Schon seit fast zwei Jahren (zum 40.… weiterlesen

Mit den Kastanien kommt der Herbst. Auch ich gehöre zu denjenigen, die sich Kastanien in die Jackentasche stecken. Wenn sie gerade gefallen sind, ihre dicke schützende Hülle aufgeplatzt ist und sie noch feucht und glatt sind – dann haben sie etwas Frisches, Kühles, Unversehrtes, ja fast Unschuldiges an sich. Wenn man sie ständig in die Hand nimmt bleibt der herbstliche Glanz eine ganze Weile erhalten. Doch irgendwann lässt er auch nach und sie werden trocken… weiterlesen

Seit Tagen nur noch dieses Musik im Kopf, immer und immer wieder tue ich sie mir an…. Irgendwann kommt für jeden der Tag An dem man für alles bezahlt, dann stehn’ wir da Denken, wie schön es mal war Bereuen unsere Fehler, hätten gern alles anders gemacht Hätten all unsere Boshaftigkeiten niemals getan Wir leben versteckt, wischen all unsere Spuren weg Vor den anderen und vor uns selbst Damit kein Mensch jemals sieht, wer wir… weiterlesen

Regen – heute hat es fast nur geregnet – bis auf den Morgen. Es war einer von diesen Morgen, dieser Kontraste, wo der Nebel über dem Tal liegt und über den Wolken die Sterne am Himmel leuchten. Venus erstrahlt momentan in ihrem höchsten Glanz und Orion legt sich links auf die Seite, wenn ich zum Böllstein hinauf fahre. Nicht selten hielt ich sonst an und genoß diesen Blick, diesen Augenblick, wenn die Sonne sich über… weiterlesen

Herbstanfang – der astronomische Herbstanfang ist auf der nördlichen Erdhalbkugel der Zeitpunkt, an dem die Sonne den Himmelsäquator von Norden nach Süden überschreitet. Der gefühlte Herbst hat schon lange begonnen. Warum wieder ein neues Projekt, warum wieder eine andere Webseite, mit all der Arbeit und Zeit, die daran hängt. Habe ich nicht schon viel zu wenig davon? Warum eigentlich «MEIN HERBST»? Keine Jahreszeit fasziniert mich so wie der Herbst. Die Kraft der Sonne lässt nach,… weiterlesen

Wieder zurück aus Leipzig, zurück von einer Zeitreise – einer Reise in die Kindheit, in die Zeit der Jugend. Mhhh, nach 25 Jahren – für manche ein erstes Wiedersehen. Und auf einmal ist es wie damals – die Gesten, die Worte, die Gedanken – wie kann das sein? Manche haben sich kaum verändert, andere dagegen sind gewachsen, sind gestiegen. Woran denke ich, wenn ich die alte Schule betrete? Ich rieche die Zeit, es riecht wie… weiterlesen

Wo Ich war, das weiß nich jetzt nicht mehr genau Weiß nur, eines Tages warst du hier Hast mein Leben völlig auf den Kopf gestellt Und ich war ein kleines Stück von dir Doch dann kam der Tag für dich und deine Welt Und ich fand nicht mehr zu mir zurück Und was mir bleibt, ist dein Gesicht Und das Gefühl, geteilt zu sein Will ich dich jemals wiederseh’n, jemals wieder spür’n Oder war es… weiterlesen