Strohblumen

Sonntag, 08. Oktober 2017

… jüngst sprach die unverschämte Aster: Weil arm wir sei’n an Duft und Pracht,
Hätt‘ uns der Neid, das böse Laster, o denkt, der Neid so gelb gemacht.
Doch sollt’s uns nicht das Herz zerreißen.
Vergänglich seid auch, Astern, ihr!

Strohblumen werden wir geheißen,
Und die Unsterblichen sind wir!

Friedrich Emil Rittershaus

 

Sorry, the comment form is closed at this time.