29Aug/09

Sommers Neige

Schon sind die längsten Tage voll Duft und Glanz verglüht, Schon am bestaubten Hage die Rosen abgeblüht, Auch dieses Sommers Wonnen, im Flug gekostet kaum, Verschwunden und zerronnen, vorüber, wie ein Traum!

Read More...
24Aug/09

Traum

Aus einem argen Traume aufgewacht Sitz ich im Bett und starre in die Nacht. Mir graut vor meiner eignen Seele tief, Die solche Bilder aus dem Dunkel rief. Die Sünden, die ich

Read More...